*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

An die Glaubensgemeinde. 1423

Beiträge: 1
An die Glaubensgemeinde.
« am: Oktober 24, 2013, 09:01:36 Nachmittag »
An die Glaubensgemeinde • • message to the believing community
http://www.facebook.com/note.php?note_id=600662069975489

Jeder Christ muß an die Auferstehung und Wiederkunft von Jesus glauben, aber wenn das eines Tages zur Wirklichkeit wird, dann stellt sich die Frage, ob er seine Ansprüche an die Kirche stellt, die in seinem Namen aufgebaut wurde.

Eine solche Fragestellung bedeutet keineswegs die Infragestellung des Glaubens, im Gegenteil, sie ist seine notwendige Konsequenz, wodurch die Glaubensinhalte auf ihre Glaubwürdigkeit geprüft werden. An dem Prüfstein wird letztendlich die Echtheit des Glaubens, nicht seiner Grundsteine, festgestellt. Es geht lediglich darum, ob die Glaubensvorstellungen eine Realitätsprüfung bestehen, an der jede Falschheit und Verlogenheit scheitern, während die Wahrheit sich bewährt.

Die Vorbildfunktion der Autorität gründet sich nicht in der Rechtgläubigkeit sondern in der Autentität ihres eigenen Verhaltens und Denkens. Ich wage sogar zu behaupten, daß die Aufgabe der Religion darin besteht, den Realitätssinn der Gläubigen zu stärken und zu schärfen. Wenn Religion zu Illusion ohne glaubwürdige Inhalte verkommt, wird sie zu einem Märchen, dem nur Kinder ihr Glauben schenken.

Qui credit, videt. Nach langen Überlegungen scheint der Unglaube uberwunden zu sein, woraufhin man damit anfing, die Kirche zu erneuern. Diese Bemühungen sind lobenswert, es muß aber viel mehr getan werden, damit die Wende gelingt.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf meine derzeitige Lage hinweisen, die mir seelische Schmerzen bereitet. Seit Jahren werde ich beleidigt, erniedrigt, entmündigt, mißhandelt und gefoltert, mein Tun und Wirken wird behindert. Seit 13. Februar dieses Jahres bin ich auf der Flucht, um eine willkürliche Inhaftierung zu entgehen, wobei die Bereitschaft christlicher Gemeinde, mir in dieser Notsituation beizustehen, gleich Null ist.

Die Untätigkeit derer, die sich für Christen halten, aber an die Grundsätze ihrer Religion nicht glauben, ist der Beweis ihrer Verlogenheit, ihrer Pharisäerhaftigkeit, die sie blind für die Wahrheit macht.

Das Geschehene kann nicht ungeschehen gemacht werden, aber es kann, muß und wird für alle eine Lehre sein. Alles, was bisher versäumt wurde, muß in nachfolgender Zeit nachgeholt werden. In der letzten Dekade meines Lebens entwarf ich eine Reihe von Projekten, die thematisch scheinbar weit auseinander liegen, dennoch sollen sie einem Zweck dienen: die Neugestaltung der Gesellschaft zu ermöglichen und sie voranzutreiben. Die Erfüllung meiner Aufgaben erfordert eine zustimmende Unterstützung meines Vorhabens seitens Glaubensgemeinde. Da bisher eine solche Unterstützung, trotz meine Anträge und Anfragen bei verschiedenen kirchlichen und staatlichen Einrichtungen und Amtsträger, ausgeblieben ist, fordere ich sofortige Bereitstellung beantragter Mittel. Falls meiner Forderung keine Folge geleistet wird, werden die erforderlichen Mittel beschlagnahmt.

 

Bücher

Die großen Lebens- & Kirchenfragen Das verlorene Paradies Gleichnisse Jesu Weisheitsgeschichten Offenbarungen Gottes neben der Bibel Der wahre und lebendige Glaube Weltsinn, Wohlstand und Reich Gottes Der Prophet Jakob Lorber

Hörbücher

Gott, Mensch und Welt im Lichte der NO Der Prophet Jakob Lorber Die Neu-Offenbarung Gottes Der Erdenweg Jesu Wissenschaft & Glaube Der Tod - Geburt in eine neue Welt Johannes - das grosse Evangelium Gott spricht...

Neuoffenbarungen

Die Haushaltung Gottes Das Große Evangelium Johannes Kindheit und Jugend Jesu Von der Hölle bis zum Himmel Bischof Martin Die Geistige Sonne Die drei Tage im Tempel Schrifttexterklärungen

Musik

Am Herzen Jesu Wie die grossen Sonnenblumen Friede ist kein leeres Wort Zeitenjahre Praise & Worship Lichtblicke Christliche Hitparade 2 Tullamore Gospel Choir